Kunde: faudon movies Filmproduction/postmen

Dokumentation

Der dritte Film vom international renommierten, österreichischen Regiesseur  Curt Faudon über die Wiener Sängerknaben ist eine Hommage in einundzwanzig aufwendig bebilderten Liedern. Bei einem Großteil davon dürfen wir, in Zusammenarbeit mit “postmen” aufwendige 3D Animationen und visual effects beisteuern. Mitunter die aufwendigsten Shots beinhalten detaillierte Rekonstruktion diverser antiker Bauwerke.

Dauer: ca. 87 Min.
Format: Full-HD
Jahr: 2013

Die Arbeit an den Effektshots lässt sich in vier Hauptbereiche gliedern:

Die aufwendige Rekonstruktion von diversen alten, real existierenden Bauwerken, wie Kirchen oder Bauernhäuser, inklusive Recherche und kompletter Texturierung. Teils in hochdetaillierter Ausführung für Close-up Shots und Low-Poly Ausführungen für mittlere oder weit entfernte Shots. Einige Bauwerke konnten wir direkt vor Ort besichtigen und photographieren, andere mußten wir aus Referenzmaterial aus dem Internet aufbauen und Texturen komplett neu generieren/malen. Diese Modelle mussten schließlich in eine Landschaft gesezt und natürlich auch noch in eine Animation verwandelt werden…

Insgeamt haben wir 21 authentische Gebäude und 3D Modelle gebaut und texturiert.

Der zweite Aufgabenbereich beinhaltet die Nachbearbeitung diverser realer Bühnenaufnahmen der Sängerknaben. Hier mußten übergroße Bildschirme oder andere virtuelle Elemente in die Bühne eingefügt werden, Lichter neu gesetzt und sichtbare Strukturen entfernt werden. Tracking und Rotoscopingaufgaben waren dabei keine Seltenheit.

Als weitere spannede Herausforderung waren noch diverse unterschiedlichste Effect Shots zu bearbeiten, die so verschiedene Aufgaben wie Keying, Tracking, Matte Painting, 3D Animation, Partikeleffekte usw. bereithalteten.

Darunter z.B. eine Realaufnahme eines Bergdorfes in der sommerlichen Toskana, welches wir mit Hilfe von Matte Paintings und Effekten als Zeitrafferaufnahme zuerst in ein Herbstbild und letztlich in eine abendliche Winterlandschaft verwandelten.

Mehrere Sommeraufnahmen, darunter eine One-Shot Kamerafahrt mussten in aufwendiger Arbeit in Winterlanschaften transformiert werden. Neben Effekten wie virtuelles Kerzenlicht oder Schneefall kamen vor allem sehr viele Matte-Paintings zum Einsatz. Mitunter mussten auch komplette Backgrund Replacement gemacht werden.

Schlussendlich war da noch das Rendering der diversen shots – das war mit teilweise sehr hohen Renderzeiten verbunden, so dass zusätzlich auch extern gerendert werden musste.

Unsere Aufgaben:

  • Recherche
  • 3D Modelling
  • Photographie
  • Texturing
  • Animation
  • Rendering
  • Visuelle Effekte
  • Tracking
  • Keying
  • Rotoscoping
  • Matte Painting
  • Compositing

Credits

Regie:

Produktion:

Produktion Effekte & Animation:

Animation & Vfx:

Rendering:

Curt Faudon

Faudon Movies

postmen

Andreas Tekautz, Robert Nießner, Simon Wendler

in-house postmen, in-house signSTUDIOS, rebusfarm